Im Rah­men der jähr­li­chen Dele­gier­ten­ver­samm­lung des CVJM Thü­rin­gen tra­fen sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag Vertreter/innen der ver­schie­de­nen Orts­ver­eine zum Impuls­tag „Fresh X — neu For­men von Gemeinde– & Jugendarbeit.“

Dr. Tho­mas Schle­gel (Kir­chen­rat der EKM) führte in sei­nem Refe­rat grund­sätz­lich ins Thema ein. Unter der Frage „Fresh X — Was ver­birgt sich dahin­ter?“ stellt er die Geschichte und die theo­lo­gi­schen Grund­ge­dan­ken der Fresh X-Bewegung aus Eng­land dar. Dabei war es ihm wich­tig zu beto­nen, dass es bei Fresh X nicht um ein ver­ord­ne­tes kirch­li­ches Pro­gramm geht, son­dern um einen geist­li­chen Auf­brauch und einen Weg, auf den wir uns bege­ben können.

Im Anschluss daran habe ich ver­sucht diese Ent­de­ckun­gen und Erfah­run­gen auf den Kon­text der Jugend­ar­beit im CVJM zu über­tra­gen. Wie kann uns Fresh X inspi­rie­ren? Wel­che Grund­hal­tun­gen ent­de­cken wir hier, die uns zu neuen For­men von Jugend­ar­beit füh­ren? Wenn Fresh X mis­sio­nal, kon­tex­t­u­ell, lebens­ver­än­dern und gemein­de­bil­dend ist, was kann das dann für den Auf­trag des CVJM bedeuten?

Im Anschluss daran wur­den die Impulse in zwei Arbeits­grup­pen wei­ter­dis­ku­tiert und für die Pra­xis vor Ort ver­tieft. Die Frage, die ich aus mei­ner Arbeits­gruppe mit­ge­nom­men habe ist, wie TEN SING sich wei­ter­ent­wi­ckeln lässt, wenn ich es mit Fresh X zusam­men denke.

(Fotos: CVJM Thüringen)

Fresh X-Impulstag beim CVJM Thüringen
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.